Vorstand

Norbert Post

Vorsitzender
Architekt und Stadtplaner BDA

Norbert Post ist Gründer und Geschäftsführer der postwelters | partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL Dortmund, Köln. Er entwickelt und realisiert mit seinem Team seit über 25 Jahren gemeinschaftliche Bau- und Wohnprojekte, berät Städte bei der Förderung neuer Wohnformen und wohnt selbst in einer Baugemeinschaft.

»Gemeinschaftliches Planen, Bauen und Wohnen ist der Motor für bezahlbare, integrative, innovative und nachhaltige Wohnbaukultur und Quartiersentwicklung. Im Vorstand setze ich mich deshalb für den interdisziplinären und internationalen Erfahrungsaustausch der Kommunen, der Politik und der Hochschulen mit den Akteuren, Dienstleistern und regionalen Netzwerken ein.«

Karin Eble

stellvertretende Vorsitzende
Diplompädagogin

Ist Mitbegründerin des Bundesverbandes Baugemeinschaften und seit Beginn im Vorstand tätig. Ihr Interesse gilt den Konzepten und Prozessen des gemeinschaftlichen Wohnen und Bauens, das die Bedarfe und Bedürfnisse von Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts und Herkunft berücksichtigt. Sie arbeitet freiberuflich in Freiburg als systemische Organisationsberaterin und begleitet ArchitektInnen und Fachleute in beteiligungsorientierten Prozessen des gemeinschaftlichen Bauens. Sie bietet Konfliktberatung und Mediation für Einzelne und Teams an.
Derzeit beschäftigt sie sich mit kindersicheren Orten in Wohnheimen für Geflüchtete/UNICEF und arbeitet für den BvB im Forschungsprojekt Mobilität und Wohnen in Kooperation mit dem Ökoinstitut/Institut für sozial ökologische Forschung, mit.

»Eine Idee, die entwickelt und umgesetzt wird, ist wichtiger, als eine Idee, die nur als Gedanke besteht.«    Dr. Edward de Bono

Angela Hansen

stellvertretende Vorsitzende
Agentur für Baugemeinschaften, Hamburg

Angela Hansen leitet seit 2008 die städtische Agentur für Baugemeinschaften in Hamburg. Die Agentur ist die zentrale Anlauf- und Beratungsstelle für Bauwillige, die ein gemeinschaftliches Projekt realisieren möchten. Die Freie und Hansestadt Hamburg stellt Baugemeinschaften etwa 20 % ihrer städtischen Grundstücke zur Verfügung, die überwiegend über die Agentur vergeben werden. Der Schwerpunkt liegt auf genossenschaftlichen, öffentlich geförderten Projekten. Dafür bietet Hamburg ein eigenes Förderprogramm an.

»Bauen und Wohnen in der Gemeinschaft hat in Hamburg eine lange Tradition. Nachbarschaftlich, maßgeschneidert und kostengünstig wohnen und leben zu können – in einer Baugemeinschaft! Das halte ich für ein tolles und zukunftsfähiges Modell. Ich setze mich besonders dafür ein, dass auch andere Städte weiter von der Idee überzeugt werden und die Rahmenbedingungen für die Realisierung vieler Projekte schaffen.«

Lucia Landenberger

Schriftführerin
Projektsteuerung

Lucia Landenberger ist in Tübingen und Umgebung als Projektsteuerin tätig. Seit über 15 Jahren beschäftigt sie sich mit dem Thema, anfangs selbst als Mitglied, seit 8 Jahren professionell als Dienstleisterin für Baugemeinschaften und für Kommunen.

»Ein anderes Wohnen ist möglich! Baugemeinschaften schaffen ein vielfältiges und tolerantes Miteinander und ermöglichen lebendige Quartiere. Als Projektsteuerung möchte ich Baugemeinschaften den Rahmen geben, den sie brauchen, um Partizipation zu leben und am Ende glücklich miteinander zu leben. Ich engagiere mich als Vorstand im Bundesverband Baugemeinschaften, weil es mir wichtig ist, voneinander zu lernen und die Idee weiterzubringen.«

Rolf Lückmann

Schatzmeister
Geschäftsführer der LKM-GmbH in Bochum

Rolf Lückmann ist Geschäftsführer der LKM-GmbH in Bochum, berät Wohnprojekte incl. Finanzierungsvermittlung, referiert auf Wohnprojektetagen und berät Städte, wie z.B. Mainz.
Ehrenämter: Richter am Finanzgericht Münster, Kassenrevisor des AFW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V., Berlin, Schatzmeister Bundesverband Baugemeinschaften, Prüfer Darlehensvermittler IHK Dortmund. Er ist 60 Jahre alt, verheiratet und hat 4 Kinder.